Entwicklung eines Nahversorgungszentrums

In Sundern/Hachen ist die Feldmann Immobilien Gruppe seit 2002 an der Entwicklung eines neuen Einzelhandels- u. Dienstleistungszentrums maßgeblich beteiligt. Gemeinsam mit der Stadt Sundern wurde ein neuer Bebauungsplan rund um den in 2009 entstandenen Kreisverkehr aufgestellt.

 

Ausgangspunkt war die Ansiedlung eines Vollsortimenters, der den Anforderungen des ca. 10.000 Einwohner fassenden Einzugsgebiets gerecht wird. Die Fertigstellung des neuen Kaufparks erfolgte im Oktober 2009 – rechtzeitig zur Inbetriebnahme des Kreisverkehrs.

 

Die stark frequentierte B229 (18.000 PKWs pro Tag) und die fehlende Versorgung im Bereich eines Lebensmitteldiscounters ließ die Ansiedlung eines Lebensmitteldiscounters zu. Der noch nicht im Stadtgebiet ansässige Netto-Markt nahm den Betrieb im Oktober 2011 auf und wurde mit modernem Pultdach und Pfandannahmeraum nach neuestem Netto-Standard erstellt.

 

Durch diesen neuen Versorgungsmittelpunkt war es möglich das Angebot am Standort um Dienstleistungsflächen zu erweitern, die das Gesamtkonzept am „Kreisel“ komplimentieren.
In dem architektonisch anspruchsvollen Gebäude werden nach Fertigstellung im Sommer 2012 eine Apotheke, eine Volksbankfiliale, ein Küchenstudio, ein Eis-Café und eine Zahnarztpraxis eröffnen.